Quelle:Focus-online.de Welche Handwerkerleistungen sich  absetzen lassen Die Kosten für Helfer in Hof und Garten lassen sich von der Steuer absetzen Wer im vergangenen Jahr seine Wohnung renoviert od er Haus und Hof in Schuss gebracht hat, kann 20 Prozent des Arbeitslohns der Handwerker von bis zu 6000 Euro geltend machen. Maximal sind damit 1200 Euro Steuerersparnis drin. Das Finanzamt erkennt alles an, was mit Renovierung, Erhalt oder Modernisierung  zusammenhängt. Die Beträge gehen direkt von der  Steuerschuld ab. Absetzbar sind allerdings nur die Arbeitsleistung sowie Kosten für Anfahrt der Handwerker und die Maschinenmiete. Die Materialkosten hingegen sind steuerrechtlich irrelevant. Die  Arbeitskost en müssen daher auf der Rechnung getrennt ausgewiesen sein. Wichtig ist es auch, dass die Auftraggeber die Summe entweder überweisen, abbuchen lassen oder ihre Schuld per Scheck begleichen. Barzahlungen hingegen werden nicht einmal dann anerkannt, wenn die Handwerker den Geldeingang und die Versteuerung bestätigen. Das geht garantiert durch Zu den anerkannten Handwerkerleistungen zählen alle möglichen Schönheitsreparaturen wie  Tapezieren, Malern, Heizkörperlackieren oder die Teppichbodenreinigung vom Prof i. Auch wer sich beim Fensteraustausch, der Badmodernisierung oder beim Herausreißen alter Fußböden helfen lässt, senkt seine Steuerlast. Gleiches gilt für die Unterstützung beim Fliesen und Parkett legen, bei Möbelmontagen, Arbeiten am Dach, an Innen - wie Außenwänden, an Garage, Regenrinnen und Fassaden, Heizungsanlagen (Wartung, Reparatur und Austausch), sowie Elektro - , Gas - oder Wasserinstallationen. Gefördert werden zudem die  Gartengestaltung, eine Mauerwerkssanierung, das Gerüstaufstellen, die Graffiti beseitigung  und die Schimmel - oder Schädlingsbekämpfung. Sogar die Taubenabwehr auf dem eigenen Grun dstück sowie der private Umzug inklusive Renovierung der alten und neuen Wohnung sind absetzbar. Neuerdings gelten auch die in der verlassenen Wohnung noch erbrachten Schönheitsreparaturen als im Haushalt erbracht. Für die Pflege, Reparatur und Wartung vo n Parkett und anderen Böden, von Wandschränken und Feuerlöschern zu Hause darf man sich vom Finanzamt ebenfalls Geld zurückholen. Gleiches gilt auch für Haushaltsgeräte, und zwar immer dann, wenn Waschmaschine, Fernseher oder Computer streiken, ein defekte r Herd oder Geschirrspüler zu Hause gerichtet